Für Bands Rent the Rockhouse Werbepartner & Kooperation Presse

13.04.2017

Gospel Dating Service (AT)

special guest: Bernhard Eder (AT) + Band
support: Amy Wald (AT)

Donnerstag, 13. April 2017, 20:00 UHR, Bar
VA: RH-Veranstaltung
Gewinnspiele
PREISE Member Vorverkauf: 11,00€Vorverkauf: 13,00€
Member Abendkassa: 13,00€Abendkassa: 16,00€
Jetzt online kaufen: 13,00€ zzgl. Versandkosten

Gospel Dating Service

Gospel Dating Service (‚GDS‘) – das sind Christoph Ertl (Keys/Vox), David Resch (Bass) und David Ruhmer (Drums) – bedeutet gefühlvollen Soul, mitreißende Refrains und groovige Up-Tempo Rhythmen. Ihr brandneues Debütalbum „Champagne“ konnte bereits mit der Single-Auskopplung „Red“ reüssieren. Jetzt präsentieren das dynamische Trio ihren ersten Longplayer auch auf Tour und setzt dabei auf Authentizität. Besonders augenfällig erscheint dabei der bewusste Verzicht auf Gitarren im Live- und Studioarrangement, der beim Hören nicht das Bedürfnis nach dem sechssaitgen „Ruder“ aufkommen lässt. Im Gegenteil: Mit druckvollem Sound und einer sympathischen Bühnenpräsenz überzeugen GDS schon nach wenigen Noten. Die mehr als tanzbaren Songs der Wiener Band garantieren einen heißen Konzertabend und lassen dabei auch das Hirn nicht verhungern. Denn wer der „high-pitched“ Stimme von Frontmann Ertl genauer folgt, wird Lyrics mit erstaunlichem Tiefgang und breiter thematischer Fächerung entdecken.

Für den musikalischen Feinspitz, wie für tanzwütige Partytiger_innen ein garantierter Genuss!

 

https://www.facebook.com/gospeldatingservice

Bernhard Eder

Ein gutes Coveralbum aufzunehmen ist wahrlich keine leichte Aufgabe. Über das »nachspielen« fremder Songs kann vortrefflich gestritten werden. Bernhard Eder hat sich nun dieser Herausforderung angenommen und wer das umtriebige Multitalent kennt, der weiß, hier ist etwas Größeres geschehen. Ein genreüberschreitender Streifzug durch die Musikgeschichte, so gekonnt in den eigenen musikalischen Kontext versetzt, dass es sich ein ums andere Mal um einen (un-)echten Eder handelt.

Es mag kaum überraschen, dass Eder sich endlich einem vollumfänglichen Coveralbum gewidmet hat. Die Idee dazu war längst geboren, schließlich hatten es bereits einige Fremdversionen auf seine Single- B-Seiten geschafft; auf zahlreichen Samplern waren seine exklusiven Cover vertreten. Die Zeit war reif, um sich auf dem weitläufigen Spielplatz der Musikhistorie auszutoben.

Bernhard Eder führt die eigenen Bedenken, nicht auf Langspielerlänge überzeugen zu können, gekonnt ad absurdum. Remake ist nichts anderes geworden, als ein weiteres, wunderbares Bernhard Eder-Album, dessen positive Schwermut über allem liegt. Das dünne Eis,

auf welches sich Musiker mit Coverversionen wagen, es hält der homogenen Mischung mühelos stand. Es ist die Kunst, das Adaptierte in die Summe der einzelnen Teile zu zerlegen, es in Frage zu stellen, dem eigenen Schaffen anzupassen und das Übriggebliebene wiederzubeleben. Die zehn handverlesenen Stücke wurden einverleibt, geradezu eingeatmet, bis zur Unkenntlichkeit mögen die einen sagen, bis es ein echter Eder ist, die anderen.

LINK: Videopremiere / Musikexpress

https://www.facebook.com/bernhard.eder

Amy Wald

Man nehme eine große Prise Indie, eine Handvoll Alternative, vermenge beides mit Rock und garniere alles mit einer Portion Pop. Das Erfolgsrezept der Salzburger Band Amy Wald wird schon jetzt brandheiß auf Österreichs Bühnen zu sich genommen und sorgt garantiert für gute Laune. Tanzbewegungen und ausgelassene Stimmung sind ein zusätzliches Ergebnis des Musikgenusses, der auch durch die ersten anstehenden Single-Releases des Quartetts angeheizt wird - abseits der Bühne tüfteln Amina Kowald und ihre drei Jungs unter Hochdruck an neuen Soundkreationen, um ihre Zuhörer immer wieder zum Kochen zu bringen und ihnen ihre individuelle Mischung schmackhaft zu machen.

 

https://www.facebook.com/AmyWaldMusic