Für Bands Rent the Rockhouse Werbepartner & Kooperation Presse Updates

01.12.2022

Morena Leraba (LS)

Donnerstag, 1. Dezember 2022, 20:00 UHR, Bar
VA: RH-Veranstaltung
Gewinnspiele
PREISE Member Vorverkauf: 11,00€Vorverkauf: 13,00€
Member Abendkassa: 13,00€Abendkassa: 15,00€
Jetzt online kaufen: 13,00€ zzgl. Versandkosten

Morena Leraba

Morena Leraba ist ein Projekt zwischen den Welten. Ein Viehhirte aus Lesotho der vielseitigste moderne Stilmittel einsetzt und in seine traditionellen Famo-Wurzeln inkorporiert. In den vergangenen Jahren arbeite er mit Damien Albarn, BLK JKS, Gruff Rhys, Spoek Mathambo, Major Lazer und vielen anderen und spielte renommierte Jazzfestivals ebenso wie Underground Clubs.

Über die letzten 6 Jahre hat sich Morena Leraba zum Fahnenträger eines remodellierten Sounds aus Lesotho entwickelt. Jetzt ist er bereit diesen Sound einem größeren, globalen Publikum zuzutragen, mit seinem ersten vollumfänglichen Solo Album im Anschlag. Wie in den Songs „Mpuli“ und „Impepho“ zu hören verbindet Leraba’s Musik traditionellen, homegrown Famo-inspirierten Gesang mit elektronischer Musik, Dub und Echos von HipHop, um einen psychedelischen und berückenden Sound zu kreieren, der sich permanent weiterentwickelt.

Der Journalist Kwanele Sosibo meinte über Leraba, “er hat das Auftreten eines musikalischen Nomaden auf der Suche nach einer neuen Identität, aber mit einer Schatzkammer der Geschichte von der er zehren kann.“ – diese Schatzkammer der Geschichte beinhaltet Famo – ein Sub-Genre der traditionellen Sesotho Musik basierend auf dem Akkordeon und entstanden aus Lesothos langanhaltendem Kontakt mit Südafrikas Arbeitsmigrationssystem.

2020 wurde Morena Leraba sowohl zum SXSW Festival in Austin, Texas, als auch zu Afro-futurisme in die Pariser Philharmonie eingeladen.

Darüber hinaus baut Leraba viel auf interessante Kollaborationen, mit viel Erfolg. 2019 steuerte er dem BLK JKS Titel „Harare“ Lyrics und Gesang bei. Der Text dazu kam im auf natürliche Weise: „Das ganze Migrationsding, die Leute sagen dir was sie durchmachen wenn sie in Südafrika ohne ordentliche Dokumentation arbeiten. Es ist ein großes Thema in der Famo Szene.“ Seine Stimme bildet auch die spirituelle Basis für „Johannesburg“, die erste Single auf dem Africa Express Album EGOLI, das in Kooperation mit u.a. Gruff Rhys (Super Furry Animals) und Damian Albarn (Blur, Gorillaz), sowie Sibot und Radio 123 entstand.

Bis heute ergeben sich die größten Mysterien um Leraba aus seinen Wurzeln in Lesotho, einem bergigen Land inmitten Südafrika. Wie die meisten seiner Landsleute verbrachte er die meiste Zeit seiner Jugend mit der Arbeit als Viehhirte (in dem kleinen Ort Ha Nchela) und zehrte von der Abgeschiedenheit die der Beruf mit sich bringt.

„Wenn du aus Lesotho kommst, ist Viehhirte sein eine herkömmliche Sache.“ – sagt er. „Ich war ein Viehhirte, aber ich gin auch zur Schule und später auf die Universität.“ Dennoch, die Erfahrung bleibt für ihn grundlegend. „Wenn du alleine in den Bergen bist, kreierst du täglich deine eigenen Geschichten, ich habe eine großartige Kommunikation mit der Natur und den Tieren entwickelt.“

Für Leraba ist der Erhalt dieser tiefsitzenden Wurzeln in Lesotho mehr als nur sentimental. Es ist der Kern seines kreativen Lebens. „Das sind alte Erinnerungen, eigenartige Wahrheiten, Geschichten unserer Großmütter, von Unterwelt Gewässern, Dörfern und außerweltlichen Wesen. Unser Futurismus – alte Rätsel wurden zu neuen.“

Leraba hatte seinen ersten Auftritt in der internationalen Szene 2014 als Feature in dem Song „Do You Know Know Lesotho“ von der Südafrikanisch/deutschen Band The Freerangers. Die Single „Bojote“ folgt darauf und erweckte die Aufmerksamkeit des in Brooklyn lebende Producers Kashaka, was zu einer Kollaboration in dem Song „Lithebera“ führte.

Neben BLK JKS, die ihn über die letzten Jahre auch zu diversen Live Performances als Gast einluden, holte Spoek Mathambo Leraba zu seinem Auftritt beim Banlieues Bleues Jazz Festival in Paris dazu.

Leraba arbeitet aktuell mit einer Live Band bestehend aus Thamsanqa Ngwenya (Marimba & Vocals), Bronwen Clacherty (Percussions & Vocals), Molaoa Resholofetse Mosola (Drums), Molefi Makananise (Bass), Lebogang Edgar Dichabe (Guitar) and Steven Hogg (Synthesizers).

 

https://www.facebook.com/morenaleraba

logo_neu