Für Bands Rent the Rockhouse Werbepartner & Kooperation Presse Updates

17.12.2021

Local Heroes

 

Das Konzert muss vom 22.4. auf den 17.12.21 verschoben werden. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.  

Chris May
Anything at all

Freitag, 17. Dezember 2021, 19:30 UHR, Saal
VA: RH-Veranstaltung
PREISE Member Vorverkauf: 9,00€Vorverkauf: 11,00€
Member Abendkassa: 11,00€Abendkassa: 14,00€
Jetzt online kaufen: 11,00€ zzgl. Versandkosten

Local Heroes

Support Your Local Scene - aus diesem Gedanken heraus ist das Rockhouse mitunter gegründet worden, dieser Grundsatz wird u.a. durch die Reihe Local Heroes seit Öffnung der Rockhouse Pforten vor über 25 Jahren gelebt. Nicht leutselig im Hinterzimmer, sondern im Saal, auf der großen Bühne, mit allem drum und dran. 2 Bands bestreiten an diesem Abend je einen professionellen Gig. Kein Bandcontest, kein Wettbewerb, keine Olympiade. Sondern eine richtige Show. 

http://www.rockhouse.at/28/Local-heroes

Chris May

Zu Hause im Blues, Country und Folk spannt der Singer/Songwriter Chris May seinen musikalischen Bogen zwischen impulsivem Fingerstyle, untermalt von Mund-harmonika oder Didgeridoo bis hin zu melodischen Balladen über das Leben, die Liebe und sozialkritische Themen der Gesellschaft. Der Salzburger Gitarrist kreiert mit seinem Fingerpicking- und Slide-Stil sphärische Klänge und erdige Grooves, die an das Organische der Natur erinnern und direkt aus dem pulsierenden Kreislauf des Lebens zu kommen scheinen. 

 

http://www.chrismay.at/

Anything at all

Was passiert, wenn satter Rocksound auf modernen Zeitgeist trifft, zeigt die Band Anything at all: eine Mischung aus explosiven und auch gefühlvollen Songs und ein mitgerissenes Publikum.

„Triple A“, wie die Band auch von manchen ihrer Fans genannt wird, ist eine Band aus Salzburg, die im Juni 2016 von Keyboarder Bernhard Kube und Gitarrist Christoph Gartmayer gegründet wurde. Seit Jänner 2017 sorgt die Truppe gemeinsam mit Lisa Hollaus (Vocals), Jens Puchinger (Drums) und seit Juli 2020 mit Christian Geuer (Bass) auf der Bühne für rockige Grooves.

Sie legen sehr hohen Wert auf ihre eigenen Produktionen, in die sie sehr viel Zeit investieren, um alle fünf kreativen Köpfe zufrieden stellen zu können. In ihrer Musik sind die Wurzeln aller fünf Musiker hörbar und so entwickelten sie im Laufe der Zeit ihren ganz eigenen Stil. Klar, dass dabei langes Schrauben am richtigen Sound, der Einsatz von E-Drums und Keyboardeffekten für die Musiker inzwischen selbstverständlich geworden ist. Belohnt wird ihr Publikum mit einem vielfältigen und druckvollen Sound, der die Fans begeistert.

Nach einigen Konzerten und Erfolgen beim SPH- Bandcontest sowie bei der Planet-Festival Tour widmete sich Anything at all im „Corona-Jahr“ 2020 der Aufnahme und Veröffentlichung einiger ihrer Nummern, darunter auch die Single „Third Hand“.

 

https://www.facebook.com/anythingatall.music/

junge_hypo