Für Bands Rent the Rockhouse Werbepartner & Kooperation Presse Updates

09.10.2021

28th Rockhouse Birthday Party

Turbostaat verschiebt die gesamten Herbsttournee, daher werden sie bei der Birthday Party nicht auftreten können.
Wir freuen uns auf Erwin & Edwin die stattdessen einspringen!

Bereits gekaufte Karten für 10.10.2020 behalten ihre Gültigkeit.

Grossstadtgeflüster (DE)
Erwin & Edwin (AT)
Florence Arman (UK/AT)
The Cosmic Cycle (AT)
The Helmut Bergers (AT)
TanzBar DJ Set (AT)

Samstag, 9. Oktober 2021, 18:30 UHR, Ganzes Haus
VA: RH-Veranstaltung
PREISE Member Vorverkauf: 19,00€Vorverkauf: 26,00€
Member Abendkassa: 19,00€Abendkassa: 32,00€
Jetzt online kaufen: 26,00€ zzgl. Versandkosten

28th Rockhouse Birthday Party

Rockhouse Birthday Party, das bedeutet wieder ein bunt gemischtes Programm aus zahlreichen Bands und DJs auf beiden Bühnen des Hauses. Kommt und stoßt mit uns an, wir freuen uns!

Besonders günstig ist die Birthday Party für Inner Circle Mitglieder, wie du Teil davon wirst erfährst du hier: INNER CIRCLE

Birthday Party Bonusticket* um 19.- (VVK & AK) statt um 32.- (AK) bzw 26.- (VVK)!
*für Inner Circle Member, Member+ und Supporter


Grossstadtgeflüster

Nach Bohemian Rhapsody hätte man einfach aufhören sollen!

Hat aber keiner, deshalb gibt es zu allem Überfluss auch noch Grossstadtgeflüster.

Mittlerweile seit 2003.

Bis hierhin 4 Alben, 2 EP ́s und ca. 666 Konzerte.

Von aussen betrachtet ist seit Erscheinen ihres Instant-Evergreens „Fickt-Euch-Allee“ vor 4 Jahren im Hause GSGF kein Stein auf dem anderen geblieben.

Aber auch ca. 30 Millionen Klicks ihrer Songs auf YouTube, Auftritte auf den grössten Festivalbühnen und eine komplett ausverkauften Hallentour im Frühjahr 2019, die mit einem eskalierenden Konzert in der Columbiahalle in ihrer Heimatstadt ihren Höhepunkt fand sind aber für die drei Berliner noch lange kein Grund, an ihrer schlechten Laune zu zweifeln. Denn beim Meckern handelt es sich hier schließlich um eine Lebensphilosophie und die lässt man sich nicht einfach von ein paar Zahlen, die nicht ins Konzept passen umkrempeln.

"Ok, Was hilft?" frugten sich die drei Zerstörungstheoretiker*in Jen Bender, Raphael Schalz und Chriz Falk und dachten sich, ey, in einer Zeit wo keiner mehr Alben kauft, die eigenen EP’s so gut liefen, sich die durchschnittliche Gedulstspanne der Streamer auf diesem Globus nach 3 Sekunden Intro wie ein Atompilz überm Horizont in Asche und Rauch verteilt, in genau so einer Zeit gibt es doch nichts heilsameres als sich ein echten Longplayer mit 13 Liedern und zwei Skits ans Bein zu binden oder?

Alle drei so: „Au-Ja geil!“ dies war die Geburtsstunde des neuen Albums Trips&Ticks. Eine Art alternativer Lebensratgeber, wie z.B in Feierabend.

Eine Anleitung zur Selbstzerstörung wie in „Neue Freunde".

Oder vielleicht auch nur Zynismus als Folge der inneren, zu Sprit vergorenen (Über)Reife? Man weiß es nicht. Musikalisch ist Trips&Ticks manchmal schnell, manchmal langsam, aber immer mit Bum und gelegentlich auch Bumbum. Vollgestopft mit Synthesizern und Happy Hippieness.

Eben Avantgarde 2.0 Promille. Passend dazu werden Lines gepuncht, stilsicher gereimt bis sich die Synapsen verfilzen, dem Rave gehuldigt mit freundlicher Unterstützung vom Hamburger Knallerkollektiv Hgich.T (Hallus), unter einer Staubschicht verwest und das Raumzeitkontinuum gesprengt weil man sich in die Unendlichkeit gechillt hat ( "Meine Couch“) oder zusammen mit dem schönäugigen Denker-Druffi Danger Dan von der Antilopen Gang Peter Pan zitiert („Das was Peter Pan sagt").

Ihr seht, wenn es Kooperationen gibt, dann nur aus Liebe und weil GSGF solange mit ihren Zelten vor den entsprechenden Haustüren Campen, bis man sich zu einem Selfie, ein Autogramm und ein Feature bereit erklärt. Also zurück zu Trips&Ticks. Der perfekte Soundtrack zum Schwitzen, Toben und Pogen, Haare Fönen, Putzen, Kochen, die Weltherrschaft an sich reissen, Häkeldeckchen Bügeln, eine neue Sprache lernen, am Strand, beim Reiten oder als musikalische Untermalung einer gepflegten Volldröhnung während eines Speed-Dates bei einem Glas Chateau Schachmatt und Kerzenschein. Geht alles. Kann man so oder so sehen, bzw hören.

Aber auch der Berliner Strassenverkehr kommt nicht zu kurz, is’ ja auch n Thema das bewegt, meistens so zwischen 10- und 120 kmh auf der "Skalitzer Strasse“ und dann bin ich zwar tot, aber ich hatte Vorfahrt.

Egal ob als Springender Punkt, als Prinzessin (du Ficker) mit strassüberladenem „Diadem“ oder im Jahre „2080" als Hundertjährige in Utopia.

GSGF scheißen mal wieder "auf alles“ Auch auf das elegante Ausklingen eines Pressetextes mit abschließendem Fazit.

Ahso, Trips&Ticks kommt am 16.08.19 als Vinyl, CD, limitierte Box (mit supergutem Krams drinne) und digital. So jetzt aber. Danke Ciao, wir melden uns!

 

http://grossstadtgefluester.de/

Erwin & Edwin

Power versprühen Erwin & Edwin mittlerweile schon seit fast 9 Jahren auf über 200 Bühnen wie FM4 Frequency und Open Flair Festival. 2019 eröffnete ihr zweites Album mit drei neuen Bandmitgliedern und frischer Motivation ein komplett neues Kapitel.

Nach über einem Jahr TanzKlächen-Abstinenz erKindet sich die Band nun wieder neu. „Back to the Roots“ heißt die Devise: Wie in den Anfangsjahren wird die schweißtreibende Show wieder zu viert absolviert. Musikalisch kann auf ein großes Repertoire zurückgegriffen werden, eine „Greatest Hits-Show“ könnte man sagen - wobei die bescheidenen Herren dazu „mittelgeile Hits“ sagen würden. Und es ist auch Neues im Entstehen! Zum 10-jährigen Jubiläum muss man schließlich was zu bieten haben...

In Genres lassen sich Erwin & Edwin allerdings immer noch nicht zwängen. Ihre Mission lautet seit Anfang an: Mit powervollem Electro Brass Menschen aller Art zum Tanzen zu bringen!

 

www.erwinundedwin.com

Florence Arman

Die britische Sängerin und Songwriterin Florence Arman meldet sich mit einer neuen Single zurück: der Song handelt von einem Freund, der plötzlich vom Erdboden verschwunden ist, und heißt passenderweise “Out of the Blue”. Die Single erscheint via AWAL Recordings und ist auch der Titeltrack ihrer mit Spannung erwarteten Debüt-EP.

Die Fans von Florence werden mit einigen Titeln aus der “Out of the Blue”-EP vertraut sein. Auf ihrer letzten Veröffentlichung “Home” entschied sich Florence für einen eher schlichten Sound, um zu erklären, dass Zuhause vor allem ein Gefühl ist. Bei "In a Heartbeat" geht es darum, dass sich gegensätzliche Gefühle nicht zwangsläufig ausschließen. Die EP enthält auch ihre Debütsingle "Naked", ein entzückendes Indie-Pop-Stück darüber, wie man zum Kern des Wesens eines Menschen vordringt.

Die Sängerin und Songwriterin fühlt sich in der Welt zeitloser Pop-Feinheiten zu Hause, aber bevor sie selbst ins Rampenlicht trat, war sie damit beschäftigt, hinter den Kulissen Tracks zu schreiben. Die junge Britin, die in Österreich lebt, entwickelte ihre kreative Stimme mit Hilfe ihres Bruders Sebastian Arman und des renommierten Produzenten filous. Bei der Produktion ihrer Debüt-EP hat Florence nicht nur ihre romantischen, sondern auch ihre kreativen Entscheidungen mit dem Herzen getroffen. Mit ihrer Musik konnte sie bereits Fans unter internationalen Tastemaker wie BBC Introducing, COLORS, The Line of Best Fit, Dork & Clash und anderen gewinnen.

https://www.facebook.com/florencewastaken/

The Cosmic Cycle

Oder auch „Der Kreislauf im Kosmos“ genannt. Nicht Zurück in die Zukunft sondern Back from the Desert wird ihr neues Album heißen.

Nach einem Trip durch die Wüste hat das Duo frische Songs im electro- acoustic Stil im Gepäck. Doreece - vocals, guit, synth. Arno Briggman – vocals & guit.

Die beiden Songwriter verführen die Zuhörerinnen mit ihren Gitarrensounds und Synthieklängen in andere Welten.

 

https://www.screamrecords.net

The Helmut Bergers

The Helmut Bergers gelingt das Paradoxon, mit sehr klarem wie naheliegend abgeklärtem Blick Pop-Musik als etwas zu betrachten und zu betreiben, woran trotz viel Gegenwind dennoch geglaubt werden will. Gerade weil The Helmut Bergers ihre obsessive Begeisterung und das leidenschaftlichen Wissen um die Pop-History so offen vor sich her tragen, wissen sie nur zu gut, dass es einen neuen „Summer of Love“ so bald nicht mehr spielen wird. Stattdessen kümmern sie sich lieber um Dinge, die auch schon mal wesentlich bessere Tage gesehen und erlebt haben (einen Namenspatron wie Helmut Berger sucht man sich ja auch nicht einfach so aus). Glamour gibt es ja bekanntlich nicht ohne Drama, Verfall, Dekadenz und dreckiger Unterwäsche. Alles andere ist Bling-Bling. Da tragen The Helmut Bergers ihre Melancholie lieber auf die Tanzflächen und stimmen ein „Kitchen Sink Drama“ an. Denn wenn nichts mehr geht, dann wird zumindest das Tanzbein geschwungen. Und das ist diesmal keine Untertreibung.

 

https://www.facebook.com/thehelmutbergers

TanzBar DJ Set

Zur gelungen Abrundung wird es ein entsprechendes DJ Rahmenprogramm aus den Reihen der Helmut Bergers geben.

 


Zipfer_Logo_CMYK_NEU_2014