Für Bands Rent the Rockhouse Werbepartner & Kooperation Presse Updates

25.11.2016

Local Heroes

Die Local Heroes im November sind ein bunt zusammen gewürfelter Haufen. Von wavigem Pop-Rock bis zum klassischen Songwriter Pop, eine Prise Postrock und diverse Indie Einschläge inklusive. Es lebe die Vielfalt.

Ray Shames
Nicaux & Eliah Woolf
Oberhauser & Schönegger
Red Monitors

Freitag, 25. November 2016, 20:00 UHR, Saal
VA: RH-Veranstaltung
Gewinnspiele
PREISE Member Vorverkauf: 8,00€Vorverkauf: 10,00€
Member Abendkassa: 10,00€Abendkassa: 12,00€

Ray Shames

Ray Shames lädt ein in den Zirkus seines Lebens. Der „Alleskönner“ wird an diesem Abend natürlich das neue Album „Zirkus des Lebens“ präsentieren. Von himmelhochjauchzend bis hin zu todebetrübt. lebt Ray Shames seine Emotionen, untermalt von elektronischer Pop/Rock Musik, deutschen Texten gemischt mit englischen Einwürfen und kunterbunten Visuals aus.

http://www.rayshames.com

Nicaux & Eliah Woolf

Zwei faszinierende junge Stimmen aus Salzburg: Nicaux & Eliah Woolf. Die beiden Singer Songwriter setzen in ihrer Musik auf das Pop Genre, mischen  in ihren Songs aber gerne auch Elemente aus dem HipHop, Rock oder auch Country hinzu. In der akustischen Live-Besetzung überzeugt die Kombination aus Gitarren, Stimmen und Loop-Effekten. Im Studio ergänzen zeitnahe Elemente ihre Songs.

https://www.facebook.com/nicaux.eliahwoolf

Oberhauser & Schönegger

Schon im Sommer 2013 haben sich die Brüder Oberhauser mit SingerSongwriter Schönegger zusammengetan. Entstanden ist eine vielseitige Band – Oberhauser & Schönegger - die archaisch-lärmenden Post Rock Sound abliefert. Die Songs wandern, bleiben kurz stehen, laufen und knallen gegen Wände, klingen mal roh und leichtfüßig zugleich. Mit ihrem Programm konnten sie auch beim Konzert mit Nada Surf das Publikum überzeugen.

https://www.facebook.com/OberhauserSchoenegger/

Red Monitors

Red Monitor sind ein Multi-Instrumentalist, ein Jazz Gitarrist, ein Rock Drummer und ein leidenschaftlicher Bassist. Sie versuchen sich ständig – auch unterstützt durch die Hilfe ihrer guten Kontakte in der österreichischen Musikwelt  - zu verbessern und legen hohen Wert auf das besondere Sound Erlebnis.Vom Genre her definieren sich Red Monitors  irgendwo  zwischen Depeche Mode und den Arctic Monkeys.

https://www.facebook.com/red.monitors.band/