Für Bands Rent the Rockhouse Werbepartner & Kooperation Presse
PROG ROCK - ELECTRONIC - INDIE ROCK

28.06.2024

Eleven Empire Summer Sessions

Eleven Years Of Eleven Empire - Die Eleven Empire Summer Sessions markieren den ersten Teil der Feierlichkeiten zum elften Jahr einer der besondersten Veranstaltungsreihen unserer Breitengrade.

 

HHY & The Kampala Unit (UG/PT)
Descartes A Kant (MX)
Morena Leraba (LS)
David Era & The Pace (AT)

Fr, 28.06.2024, 19:00 UHR, Bar
VA: RH-Veranstaltung
PREISE Member Vorverkauf 19.00€Vorverkauf: 21.00€
Member Abendkassa: 21.00€Abendkassa: 26.00€
Jetzt online kaufen: 21.00 EUR zzgl. Versandkosten
In den warenkorb

Eleven Empire Summer Sessions

Foto: Eva Pührer

Durch kontinuierliches Engagement für Qualität, Vielfalt und Innovation hat sich die Eleven Empire Reihe nach 11 Jahren harter Bodenarbeit als einzigartiges Konzept in Österreichs Konzertlandschaft und führende Plattform für zeitgemäße Musik in Salzburg etabliert. 


Zum 11. Jubiläum soll dieser Umstand natürlich gebührend gefeiert werden. Zum ersten Teil dieser Feierlichkeiten gibt es am 28. Juni 2024 die Eleven Empire Summer Sessions mit ausgiebigem Programm, gewohnt breit gefächert, mit Headlinern der Herzen und Gästen von Mexiko bis Uganda. Absolutes Must!


https://www.eleven-empire.com

HHY & The Kampala Unit

HHY & The Kampala Unit
Foto: Francois Maxim

HHY & The Kampala Unit wurde von dem Musiker Jonathan Saldanha (HHY & The Macumbas) während seiner Nyege Nyege Residency ins Leben gerufen und ist eine futuristische Erkundung eines neuen, aber dennoch abgründigen Territoriums in der Musik, die Dub, Techno, traditionelles Trommeln und Trance-Elemente mit geisterhaften und beunruhigenden cineastischen Passagen verbindet.

Ein Gemeinschaftsprojekt des Saldanhas mit der ugandischen Trompeterin und Ghettoaktivistin Florence Lugemwa. Alle Tracks sind eine wunderbare Mischung aus zerebraler Virtuosität, kosmischer Kreativität, roher Energie und viszeraler Sinnlichkeit, die majestätisch mit eindringlichen Marschklängen, mutierenden perkussiven Rhythmen, Variationen und Reprisen vor dem Hintergrund kaskadenartiger Elektronik und reichhaltiger, farbenprächtiger Texturen gestaltet ist. Mit der Zeit baut sich eine dramatische Intensität auf, die eine Spannung zwischen Bruch und Stabilität, Subtext und Hyperrealismus erzeugt. Faszinierend und ansteckend.

 


https://nyegenyegetapes.bandcamp.com/album/lithium-blast

Descartes A Kant

Descartes A Kant aus Mexiko kehren im Sommer nach Salzburg zurück! Das konzeptionelle Material ihres aktuellen Albums "After Destruction" schlägt einen erzählerischen Bogen, der die Zyklen der existenziellen Schöpfung und Zerstörung erforscht.
After Destruction porträtiert das psychische Unbehagen in einer zwanghaft hyperkommunikativen, aber emotional isolierten Gesellschaft, mit einer retro-futuristischen Ästhetik, zerstörerischen Gitarren, Synthesizern und gefühlvollen Melodien. Indem sie das heutige emotionale Konsumverhalten auf die Schippe nimmt, integriert die Band eine Automatenfigur in ihr Lineup: Die DAK, eine innovative Maschine, die emotionale Schäden reparieren soll und sowohl auf dem Album als auch bei Live-Auftritten auftritt. Willst du dein Leben nach einer Katastrophe wiederherstellen? Es war noch nie so einfach, seinen Schmerz in ein Kunstwerk zu verwandeln.
 

https://www.descartesakant.com

Morena Leraba

Morena Leraba

Teboho Mochaoa aka Morena Leraba zieht Inspiration aus vielen Quellen. Ausgangspunkt seiner Kunst sind seine Wurzeln als Hirte im Hochland seiner Heimat Lesotho - Die Einsamkeit in den Bergen, die Nähe zur Natur und den Tieren. In seinen Liedern erzählt er in der Sesotho-Sprache von alten Mythen, Kräuterkunde, magischen Kräften, aber auch aktuellen Themen wie Migration. Sein beschwörender, mitunter rasant vorgetragener Sprechgesang wird dabei unterlegt von Elementen der traditionellen Famo-Musik Lesothos, von Dub, elektronischen Beats und allem, was dazwischen liegt. Das klingt mitunter sphärisch, geht meist aber sehr geradeaus und überzeugte bereits Damon Albarn, der ihn in seinem Projekt "Africa Express" gefeatured hat.

 


https://www.facebook.com/morenaleraba

David Era & The Pace

David Era & The Pace
Foto: Ludwig Seidl

Nach einigen anderen Projekten und Bands hat David Era sein Solo Projekt 2019 gestartet. Nachdem er damit aufgehört hat an den vorigen Bands wie Mountains Lead Nowhere oder Wie Wal zu arbeiten, entschied er sich dazu seine eigene Musik zu machen, mit dem Release der ersten Single „Come Back Go On“ im November 2019. Die DREAMLAND EP und die Single „Sea“ waren der erste Schritt um einige der Probleme, die das Leben stellt, zu bewältigen und zu meistern. David Eras Musik ist eine Kombination aus Singer & Songwriter, Indie Rock und Electronica Einflüssen, die sehr oft sehr dynamisch interpretiert werden. Mit seiner neuen Single "Bleistift" tastet er sich gerade wieder in Richtung deutschsprachiger Texte vor.

 


https://www.instagram.com/_david_era_/